Beobachten der aktuellen Menschenrechtslage

Engagement im Rahmen der Civic Solidarity Plattform CSP

Die Schweizerische Helsinki-Vereinigung ist Mitglied der Civic Solidarity Platform CSP, einem Zusammenschluss von über 80 Nichtregierungsorganisationen aus den OSZE-Staaten, die die Menschenrechtslage in ihren Ländern in den Blick nehmen und untereinander Informationen austauschen.

Mittels gemeinsamer Statements, Petitionen und verschiedener lokalen Aktionen versuchen die CSP-Mitglieder bei Menschenrechtsverletzungen Behörden und Gesellschaft darauf aufmerksam zu machen und Verbesserungen herbeizuführen.

Die SHV und die übrigen Mitglieder der CSP nehmen ebenso am jährlichen sog. Implementierungstreffen der OSZE zur menschlichen Dimension in Warschau teil, der grössten Menschenrechtskonferenz Europas, bei der Hunderte Regierungsvertreter, internationale Experten, Vertreter der Zivilgesellschaft und Menschenrechtsaktivisten zusammenkommen, um sich ein genaueres Bild davon zu machen, wie die OSZE-Teilnehmerstaaten ihre Verpflichtungen in der menschlichen Dimension erfüllen. 

 

 

Die CSP Konferenz vom Dezember 2017 - Foto: OeHV

Bratislava-Erklärung der CSP zur Versammlungsfreiheit

Dezember 2019

Die Versammlungsfreiheit stand im Zentrum des diesjährigen Treffens von mehr als 60 Vertretern der in der Civil Society Platform (CSP) zusammengeschlossenen Koalition von NGOs aus dem gesamten Gebiet der OSZE. Alarmierende Augenzeugenberichte zeigen, dass die freie Ausübung des Rechts, sich frei und friedlich mit anderen zu versammeln, immer mehr unter Druck gerät und von staatlichen Strukturen an vielen Orten gezielt verhindert wird.  Am 4. Dezember 2019, dem Vorabend des 26. Treffens des OSZE Ministerrates in Bratislava, überreichte die CSP Vertretern der OSZE Strukturen und Mitgliedstaaten eine Erklärung mit Empfehlungen zur Sicherstellung einer wirksamen Ausübung der Versammlungsfreiheit (Bratislava Declaration).

 

Teilnehmende an der Abschlusssitzung der CSP am Vorabend der 26. OSZE Ministerkonferenz, 4. Dezember 2019, in Bratislava. (OSCE Press Release, Foto: Peter Korcek) 

 No quick fix for conflicts in the OSCE area 

Unser Präsident Christoph Lanz spricht im Interview mit SwissPeace über bedrohte Menschenrechte in Teilen der OSZE, aktuelle Herausforderungen für NGOs und erklärt die Bedeutung der SHV-Jugendseminare für die Förderung demokratischer Werte.

 

Hier gelangen Sie zum Interview im Magazin der Schweizer Plattform für Friedensförderung. 

 

“Challenge History” summer school in Mostar, 2017. Photo: Swiss Helsinki Committee